Samstag, 26. Mai 2007

Staatsknete nur für Staatskinder

Die Familienbeglücker in der Politik rauschen weiter voran in ihrem Projekt, die Kinder den Familien zu entreißen, kollektive Erziehung zur Norm zu machen und alle Eltern so früh wie möglich als Arbeitskräfte zu nutzen. Die Haßtiraden, die auf die als "Herdprämie" beschimpfte Idee herniederprasseln, Eltern, die "wahlfrei" ihre Kinder nicht in die Krippe geben, mit einem monatlichen Betreuungsgeld von 150 € zu helfen, spricht Bände.
Den "Lufthoheit über Kinderbetten"-Kämpfern ist es egal, daß das Bundesverfassungsgericht in Bezug auf die persönliche Betreuung des Kindes durch die Eltern ausdrücklich davon spricht, daß diese "der Gesetzgeber und mit ihm die obergerichtliche Rechtsprechung noch immer als die bestmögliche Betreuungsform im Interesse des Kindes ansehe".
Umso infamer die Beglückungsidee, die 150 € nur in Form von staatlich genehmen Gutscheinen auszugeben - weil ja sonst nicht sichergestellt sei, daß die Eltern das Geld auch richtig, also zum Wohle der Kinder, einsetzten. Denn was das Wohl der Kinder ist, weiß natürlich niemand besser als die SPD-Fraktion, Frau von der Leyen oder der Staat ganz allgemein!
Also, aufgepasst, liebe Bürger: Demnächst werden auch das Kindergeld nur noch in Pampers-Packungen und die Bausparförderung in Betonblocksteinen ausgegeben!
Wir sollten umgehend das Grundgesetz ändern: Da steht aus unerfindlichen Gründen noch immer, daß die Erziehung der Kinder Sache der Eltern ist.

Kommentare:

Editor hat gesagt…

Den Evangelikalen der USA will es nicht in den Kopf gehen, wieso der deutsche Staat allein das Recht hat zu entscheiden, welche Bildung gut für unsere Kinder ist und welche nicht.
Das "home schooling", welches unter ihnen sehr populär ist, wurde in Deutschland unter der Nazi-Herrschaft abgeschafft und nie wieder erlaubt. Das Netzwerk Bildungsfreiheit setzt sich hier für alternative Bildungsangebote ein, um den Eltern das Recht für ihre Kinder wiederzugeben.

Beste Grüße Editor

--

conservativehome.blogspot.com

Rodrigo hat gesagt…

Oi, achei teu blog pelo google tá bem interessante gostei desse post. Quando der dá uma passada pelo meu blog, é sobre camisetas personalizadas, mostra passo a passo como criar uma camiseta personalizada bem maneira. Até mais.