Montag, 9. Juli 2007

Unbemerkte Haßgesänge Autonomer

Welche Haßtiraden am linken Rand der Politik zelebriert werden (und wie sie wenige Tage später in Rostock real wurden), zeitg ein Blick auf den Inhalt der in Autonomenkreisen beliebten Musik-CD "1. Mai Steinschlag":


01-1._mai_steinschlag.mp3

sowie...
02-bullenschlitzer_3_ft.dr._faustus_pervers.mp3
03-fick_die_polizei_(original).mp3
04-fick_die_polizei_(remix).mp3
05-wir_stuermen_das_revier_ft.dr._faustus.mp3
06-stich_den_bullen_ab.mp3
07-gesprengte_uniformen_(remix).mp3
08-bullenschlitzer_3.mp3
09-fick_die_polizei_(original_inst).mp3
10-stich_den_bullen_ab_(inst).mp3

Der Staatsanwalt ermittelt, die Medien (ver)schweigen. Dann können sie bei den nächsten hunderten verletzten Polizisten ja wieder ahnungslos überrascht sein ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Haaach, Musik ist doch was Herrliches! Wo man singt, da laß dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder...

zwischenrufer hat gesagt…

Wer so ein kakofonisches Gaplärre als musik empfindet, muß schon ein Mega-Banause sein,

Anonym hat gesagt…

Wäre doch ganz was neues, wenn unsere linke Gutmenschen-Presse den Glanz des Heiligenscheins, den sie um die "Autonomen" gewoben hat, durch Hinweise auf solche Hasstiraden eintrüben würde. Solcherlei selbstentlarvende Texte wird sie tunlichst verschweigen. Aufruf zu Hass u. Gewalt hat gefälligst nur v. den "Glatzen" u. ähnlichen "niederen Lebensformen" zu stammen.