Sonntag, 5. April 2009

Kleber, ZDF: NATO-Gipfel = DDR?

Heute abend im "heute journal" sagte Claus Kleber Unglaubliches:

"Wenn man aus der Nähe erlebt hat, wie bei diesem Gipfeltreffen die Begegnungen von Weltenlenkern mit normalen Erdenbürgern gesteuert wurden, gesiebt und gefiltert, und das alles im Namen der Sicherheit, dann konnten einem schon Zweifel kommen. Das hat die DDR ähnlich gut im Griff gehabt, damit es perfekte Bilder gibt."

Kommentare:

Michael Preiner hat gesagt…

Ich war als Journalist selber vor Ort, außerdem wohne ich nur 150 Meter vom Hotel weg, in dem Nicolas Sarkozy nächtigte. Ich muss dem Kollegen Kleber recht geben, das war an Inszinierung und Abschottung nicht mehr zu überbieten. Der franz. Präsident sagte zum Beispiel er wolle keinen Demonstranten in der Innenstadt sehen. Ein seltsames Demokratieverständnis. Die Schlüsse sollte jeder selber ziehne.

Anonym hat gesagt…

Mein Eindruck: Einen Tag zuvor hatte das ZDF ein Video gebracht, das die DDR-"Aktuelle Kamera" vom Besuch Helmut Schmidts in Güstrow um Längen überbot. Es ist möglich, dass Kleber mit seiner Bemerkung ein Stück zurückrudern und die Sendung vom Vortag relativieren wollte.

Anonym hat gesagt…

Kannst Du mal Link/Quelle posten?

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank fur intiresnuyu iformatsiyu